Selbsterfahrung

Alte Synagoge Freudenberg

Selbsterfahrung in Gruppen bis maximal 10 Teilnehmer möglich


Anmeldung erfolgt telefonisch.


 

Selbsterfahrung


Der Begriff Selbsterfahrung benennt das Kennenlernen und Reflektieren über das Erleben und Agieren der eigenen Person (Selbst), zum Beispiel in herausfordernden Situationen.


Ziel:


- Förderung personaler und sozialer psychotherapeutischer Kompetenz mit Bearbeitung persönlicher, auch biographischer Themen des Therapeuten, sowohl abhängig als auch unabhängig von seiner aktuellen therapeutischen Tätigkeit. Veränderung persönlicher Probleme und Ziele.

- Entwicklung von Methodenkompetenz durch Erleben und Anwenden typischer Methoden und Techniken des jeweiligen Verfahrens an sich selbst.


Funktion der Selbsterfahrung:


- Schemata (Kognitionen und Emotionen) klären und verbessern

- Reflexion, Integration und Assimilation von Wissen


Aspekte der Selbsterfahrung


1. Klärung

2. Lösung

3. Beziehungsgestaltung

4. Problemaktualisierung und

5. Ressourcenaktivierung


Aufgabenfelder der Selbsterfahrung:


- Verbesserung psychischer Stabilität

- Sensibilisierung für die eigene Dynamik bzw. das eigene psychische Funktionieren

- Bearbeitung eigener Problematik

- Verbesserung von Empathie

- Verbesserung der Beziehungsfähigkeit

- Entwicklung von Selbstwirksamkeit

- Modelllernen durch Beobachten des Selbsterfahrungsanleiters

- Prävention von Burn Out